Chronik

Vereinsprofil

Der TuS Wüllen ist ein Mehrspartenverein mit 1200 Mitgliedern in 5 Abteilungen. Seit dem Jahr 2000 wird leistungsorientiertes Gerätturnen für Mädchen angeboten. Die gute Nachwuchsarbeit der vergangenen Jahre führte zum heutigen Erfolg. Der Gewinn des Bundesfinales für Vereinsmannschaften 2011 und der Aufstieg in die Regionalliga-Nord waren die bisherigen Höhepunkte der jungen Kunstturnriege. Da die Turnerinnen nur selten die Möglichkeit haben im Leistungszentrum zu trainieren, findet das Training in der kleinen Schulturnhalle in Wüllen statt, ein Handicap, das die Entwicklung der Mannschaft beeinflusst. Mittlerweile gehen für den TuS Wüllen zwei weitere Mannschaften an den Start. Die Mannschaft des TuS Wüllen 2 startet in 2015 erstmalig in der Landesliga 2 des Westfälischen Turnerbundes. Die Mannschaft des TuS Wüllen 3 startet nach dem Aufstieg in diesem Jahr in der Münsterlandliga 3.

Mannschaftsprofil REGIONALLIGA

Die Entwicklung dieser Vereinsmannschaft vollzog sich kontinuierlich von der Verbandsliga 2008, Oberliga 2009, über die NRW-Liga 2010, bis hin zum Aufstieg in die Regionalliga-Nord 2011. Ebenfalls konnte im Erfolgsjahr 2011 auch der Bundespokal der Vereinsmannschaften errungen werden. Nachdem im vergangenen Jahr 2013 lediglich Rang 6 errungen werden konnte, wurde beim Aufstiegswettkampf in Hamm mit einer starken Mannschaftsleistung abermals der Aufstieg in die Regionalliga gefeiert.

Im Vergleich zur Aufstiegsmannschaft 2013 hat sich das „Gesicht“ der Mannschaft wieder nur leicht verändert. Wie im letzten Jahr werden für den TuS Wüllen Gabriele Venhues (19), Anna Schalk (21), Katharina Schalk (21), Lisa Müller (21), Hanna Reinders (14), Laura Vogt (13), Henrike Reinders (18), Jasmina van Briel (18), Meike Eberle (25), Anna Stambulachis (19) und Mina Schlüter (15) an den Start gehen. Verstärkt wird das Wüllener Turnteam die Turnerinnen Elze Geurts (19), Eline Groen (16) und Laura Aerts (20) aus den Niederlanden und Belgien vom SVOD Deventer.

Trainiert und betreut wird die Mannschaft in diesem Jahr vom Trainerteam Jürgen Schalk, Thomas Schlüter, Fabio Gianfelici und Herbert Hoogers.

Erklärtes Ziel auch in dieser Saison ist der Klassenerhalt!

Als Kampfrichterinnen fungieren Britta Osthaus, Ramona Ostendorf, Annika Hunger und Elena Ingstenberg.